Monthly Archive: January 2007

prellschlagfreie Luftgewehre und Pistolen

  • Instandsetzung Diana Doppelkolben-System
  • Zielfernrohrmontage Feinwerkbau und Diana
  • Bau von Klappzielen

Luftgewehrschießen ist prima zur Entspannung oder als Konzentrationsübung und macht in kleiner Gruppe richtig Spass (besonders ehem. Zivildienstleistenden).

Ab 100 Euro bekommt man hervorragende gebrauchte Matchluftgewehre aus Schützenvereinen der Marken Diana und Feinwerkbau. Die Doppelkolbenmechanik der Dianas bedarf meist einer Überholung, Feinwerkbau ist da robuster.

Ziele sind schnell gebaut:

Pendelziele geben Treffer-Rückmeldung und sind sofort wieder einsatzbereit

  • dicker Draht und Unterlegscheiben (anschweissen) zur Fixierung
  • Lochband
  • Kreisausschnitte
    • Alu Dibond (vom Schauwerbegestalter) ist leicht zu sägen und dauerhaft eingefärbt
    • oder runde Plättchen aus der Schrottkiste des Laser-/Wasserschneidbetriebes

hohle runde Nudeln auf Nagelbrett

  • Cannellon
  • Pennon
  • Rigatoni
  • Trennette

Luftgewehre habe eine geringe Energie. Physikuntericht gibts daher bei Schußentfernung jenseits der 10m gratis (Wurfparabel). Den Wind sollte man ebenfalls nicht unterschätzen.

Zielfernrohre sind bei Weitschüssen von Vorteil. Bei prellschlagfreien Luftgewehren sollten die Linsen auch an ihrem Platz im Tubus bleiben. Zum Einschießen brauch man einen Sack zur Gewehrauflage und druckt sich am Besten reichlich kleine Zielscheiben auf ein Blatt dickes Papier.